Liebe Besucher unserer Internetseite

Ich freue mich, dass Sie die neu gestalteten Seiten über den Schützenverein Scharnebeck geöffnet haben und lade Sie herzlich ein, sich über unseren Verein zu informieren.

 

Der Schützenverein Scharnebeck ist aus dem ehemaligen Kriegerverein Scharnebeck von 1896 hervor­gegangen. Als nach dem 1. Weltkrieg den Kriegervereinen das sportliche Schießen durch den Versailler untersagt wurde, beschlossen 12 mutige Männer aus Scharnebeck, den Kriegerverein in einen Schützenverein zu überführen. Die nunmehr 118-jährige Vereinsgeschichte wurde sehr wesentlich durch die bewegte Geschichte des 20. Jahrhunderts geprägt. Mit Ausbruch des 2. Weltkrieges mussten die Schützenvereine ihre  Aktivitäten auf ein Minimum zurückfahren. Auch in den ersten Jahren danach war das Vereinsleben durch Anweisung der britischen Militärregierung untersagt.

1950 war es dann endlich soweit, dass die Militärregierung das Verbot aufhob und das sportliche Schießen in den Schützenvereinen wieder erlaubte - das war zugleich der Neubeginn für das Wieder­aufleben des Vereinslebens.

40 Jahre gab es auch keine Kontakte zu Schützenvereinen auf der anderen Seite der Elbe. Nach Öff­nung der Grenzen wurden 1991 die ersten Kontakte zu den Nachbarn aus Mecklenburg-Vorpommern geknüpft. Seit dieser Zeit finden regelmäßige Besuche zwischen der Boizenburger Schützenzunft von 1658 e.V. und dem Scharnebecker Schützenverein statt. In den zurückliegenden Jahren haben sich herzliche und freund­schaftliche Kontakte zwischen den Menschen beiderseits der Elbe entwickelt.

Der Schützenverein Scharnebeck hat sich im Laufe seiner Geschichte zum mitgliederstärksten Schüt­zenverein im Bezirksschützenverband Lüneburg entwickelt. Über 400 Mitglieder sind heute im Schüt­zenverein zusammengeschlossen. Das Angebot des Vereins ist vielfältig und gliedert sich in 7 Abteilungen. Von der Geschichte her gehören das Grüne Korps und das Schwarze Korps zu den ältesten Abteilungen des Vereins. Sie pflegen neben Tradition und Geselligkeit vor allem das sportliche Schießen auf den Gewehrständen im Schießsportzentrum Scharnebeck. Das Schießsportzentrum Scharnebeck hat mit der schießsporttechnischen Entwicklung Schritt gehalten und verfügt durch die Umrüstung aller Schießstände auf die elektronische Trefferanzeige und -auswertung, über die zur Zeit modernste Anlage im Bezirks­schützenverband Lüneburg.

1968 gründeten schlossen sich die Ehefrauen der Schützenbrüder zusammen und gründeten eine Damen­abteilung, die mittlerweile auch auf eine längere Vereinsgeschichte zurückblicken kann. Seit Anfang der 80'er Jahre haben sich auch die Kurzwaffensportschützen zu einer Abteilung zusammen­geschlossen - sie gehören zu den fleißigsten Sportschützen im Verein. Ihr Übungsfleiß wurde und wird immer wieder, mit sport­lichen Erfolgen auf allen Wettkampfebenen belohnt. Der ganze Stolz des Vereins sind die 60 Jugend­lichen, die sich auf die Abteilungen Jungschützen „Sportliches Schießen“, Bogensport und Spielmanns­zug aufgliedern. Die Bogensportabteilung hat eine Außensportanlage am Kronsberg in der Gemeinde Rullstorf, auf der im Sommer trainiert wird und Wettkämpfe durchgeführt werden. Der Spielmannszug sorgt für den musikalischen Takt im Vereinsleben und bei vielen anderen Veranstaltungen. Interessierten jungen Leuten wird eine qualifizierte, musikalische Ausbildung im Spielmannszug geboten.

Bei den Abteilungen des Schützenvereins Scharnebeck würde etwas fehlen, wenn der Förderverein des Schützenvereins unerwähnt bliebe. Der Förderverein besteht schon seit dem Jahre 2001. In ihm haben sich vor allem jüngere Mitglieder zusammen geschlossen, aber auch Sponsoren. Die jüngeren Mitglieder werden über den Förderverein an das Vereinsmanagement herangeführt, um in späteren Jahren Verantwortung im Verein zu übernehmen. Der Förderverein ist die „Sparkasse“ des Vereins und hat seit seiner Gründung, Vorhaben des Schützenvereins immer großzügig finanziell unterstützt.

Nun zurück zur Aktualität. Der Schützenverein Scharnebeck feiert traditionell zu Pfingsten sein Großes Volks- und Schützenfest auf dem Schützenplatz am Elbeseitenkanal. Alljährlich am Freitag vor Pfingsten ist es wieder soweit, wenn Präsident Jürgen Reimer mit dem Festkommers das Schützenfest eröffnet. Seit Monaten arbeiten Festausschuss, Festschriftredaktion, Vereinsführung und viele andere helfende Hände daran, dass auch das diesjährige Schützenfest zu einem Erfolg wird, an das sich die Besucher aus Stadt und Land gerne zurückerinnern mögen. Ich lade Sie ein, besuchen Sie zu Pfingsten das Schützenfest in Scharnebeck - der Schützenverein und die Bewohner von Scharnebeck freuen sich auf ihre Gäste! Pfingsten erwartet Sie ein festlich geschmücktes Dorf, ein Festplatz mit vielen Schaustellern und Attraktionen, der Große Festumzug am Pfingstsonntag und Tanzvergnügen an beiden Abenden mit viel Musik, Jubel, Trubel und Heiterkeit. Das Schützenfest in Scharnebeck bietet vor allem für Neubürger die Gelegenheit, mit netten Leuten ins Ge­spräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und ein paar schöne Stunden auf dem Festplatz zu verleben.

 

Nun, Appetit bekommen? - dann freuen wir uns Pfingsten auf Ihren Besuch in Scharnebeck!

Jürgen Reimer
Präsident